Skip to main content

FireFly 2 Vaporizer Test & Preisvergleich

(4.5 / 5 bei 119 Stimmen)

Alle (3) anzeigen Preisvergleich

Vapocity.de Logo

196,99 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: Oktober 31, 2020 6:24 pm
Kaufen
Vaporizer bei Vaposhop.de bestellen

289,00 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: Oktober 31, 2020 6:24 pm
Kaufen
Vaporizer bei Vaporizer-Markt.de kaufen

349,00 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: Oktober 31, 2020 6:24 pm
Kaufen
Hersteller
Typ
HeizmethodeKonvektion
Regulierbare Temperatur
Max. Temperatur200 C°
Heatup Time5 Sekunden
Direkte Inhalation
Digitale Anzeige
Akkulaufzeit770 mAh
Austauschbare Baterie
Bluetooth
iOS App
Android App
Konzentrate
Flüssigkeiten
Garantie2 Jahre

Firefly 2 Vaporizer Testbericht

Der Firefly 2 ist die zweite Version des On-Demand-Vaporizers mit dynamischer Konvektion des Unternehmens Fifrefly Vapor, das 2012 in San Francisco gegründet wurde. Die Aufheizzeiten des Vorgängers waren bereits revolutionär, doch der Firefly 2 heizt sogar noch schneller auf, sodass du eine Session innerhalb von 3-5 Sekunden beginnen kannst.

Schon bei dem originalen Firefly war der benötigte Wartungsaufwand relativ niedrig, doch das neue Model erfordert im Vergleich zu allen anderen Vapes, die ich bisher besitze, mit Abstand den geringsten Aufwand.

Es ist eine wirklich schöne Sache euch bekannt geben zu können, dass die meiner Meinung nach größten Mängel, wie die Akkulaufzeit, Gesamtgröße und das Gesamtgewicht beim neuen Modell aus dem Weg geschaffen worden sind. Wenn du also auf der Suche nach einem tragbaren Konvektions Verdampfer mit Top-Geschmacksqualität bist, dann eignet sich der Firefly 2 definitiv perfekt für dich. Genau wie das Original, eignet sich dieser Vaporizer für jeden, der ein Premium-Geschmackserlebnis und kühlen Temperaturen sucht. Der Firefly 2 ist sofort auf Knopfdruck fertig aufgeheizt und ideal für jeden, der schnelle Sessions bevorzugt und den Inhalt der Kräuterkammer gerne auf mehrere Sessions verteilten möchte.

Den Firefly 2 gibt es für rund 300 Euro (Stand Januar 2019) zu haben und kommt mit einer Garantie von 2 Jahren. Ich kann übrigens nur wärmstens empfehlen, dir den Vape direkt bei einem Fachhändler wie vaposhop.de oder Vaporizer-markt.de zu holen.

Größe, Tragbarkeit und Diskretion

Gegenüber seinem Vorgänger ist der Firefly 2 ca. 33% kleiner und rund 55% leichter. Durch das neue Gehäuse aus Magnesiumlegierung kommt der Firefly 2 in Sachen Größe und Tragbarkeit jetzt den Vaporizern Crafty und Air sehr nahe.

Der Firefly 2 ist auf den ersten Blick zwar nicht das diskreteste Gerät, doch da sich das Gerät in kürzester Zeit erhitzt und sich der Geruch im Vergleich zum durchschnittlichen Vaporizer in Grenzen hält, kannst  dennoch bescheiden und  diskret einen dampfen, ohne großes Aufsehen zu erregen.

Firefly 2 Zubehör

Der Firefly 2 wird mit 2 leicht austauschbaren Akkus geliefert, was wirklich mega nice ist, da die wenigsten Vapes einen Ersatzakku im Lieferumfang bereitstellen. Dazu kommt auch noch ein sehr nützliches Reinigungs-Kit das unter anderem zwei Plastikstäbchen, einer mehrseitigen Bürste und ein paar Isopropylalkohol-Tücher beinhaltet. Obendrein werden auch eine USB-Ladestation und ein Tropfen Kissen dazu geliefert.

Heizsystem und Dampfpfad

Der Firefly 2 verfügt über ein Heizsystem mit einer Stärke von 50 Watt und ein Borosilikatglas-Schale. Es gibt sechs verschiedene Heizstufen: fünf davon für trockenes Pflanzenmaterial und eine für Konzentrate. Der Firefly 2 erreicht innerhalb von 3 Sekunden 204 Grad Celsius und 215 Grad Celsius innerhalb von 5 Sekunden.

Die Glasschale überträgt sehr wenig Wärme, sodass ich meinen Finger problemlos direkt in die Kammer stecken und das Glas sowie den Metallboden berühren, den Verdampfer auf die Temperatur für Konzentrate (260 Grad Celsius) einstellen und den Auslöser etwa 10 Sekunden lang drücken kann, bevor ich die Wärme an meinem Finger spüre. Das Gerät erwärmt Kräuter nur, während du am Gerät ziehst, wodurch du eine einzelne Schale effizient auf mehrere Sessions aufteilen kannst.

Der Firefly 2 verwendet ein 55-Loch-Muster im Boden der Schale, das durch die seine größeren Lufteinlässe eine bessere Luftzirkulation erlaubt als beim Vorgänger. Wie auch das erste Modell leuchtet der Firefly 2 leicht auf, wenn er die gewünschte Temperatur zum ersten Mal erreicht, was ziemlich cool aussieht. Wenn du aber im Dunkeln vielleicht eher diskret sein möchtest, kannst du das Leuchten auch ganz einfach mit der Hand verdecken.

Die Firefly App für iOS und Android

Den Firefly 2 kann man gemeinsam mit einer App benutzen, die sowohl für iOS als auch für Android erhältlich ist und über Bluetooth mit dem Gerät verbunden werden kann. Die App erlaubt es dir, die Temperatur zu regulieren, die Lebensdauer des Akkus zu überprüfen und einige andere Einstellungen am Gerät ändern.

Der Firefly 2 hat 5 Heizstufen für trockenes Pflanzenmaterial 171, 182, 193, 204 und 215 Grad Celsius sowie eine Stufe von 260 Grad Celsius für Konzentrate.

Reinigung und Instandhaltung

Bei kaum einem anderen Vaporizer ist die Reinigung so mühelos wie beim Firefly 2. Auch wenn das Gerät mal länger nicht gereinigt wurde, verschlechtert sich seine Leistung nicht, jedoch bildet sich eine Schicht am Fenster. In der Schale gibt es kein Sieb, das man ersetzen oder putzen muss. Die Schale kannst du ganz einfach mit einem Papiertuch und etwas Isopropylalkohol auswischen.

Wisch danach den Dampfpfad und den Deckel ab und schon bist du fertig – und das in weniger als einer Minute.

Ich habe erst nach 26 Schalen gemerkt, dass sich die Leistung minimal verschlechtert hat. Durch die Schicht am Deckel war das Gerät nicht richtig abgedichtet, aber nach einer schnellen Reinigung ist es schon wieder so gut wie neu.

Batteriespezifikationen

Die Akkulaufzeit des originalen Firefly war definitiv der größte Kritikpunkt. Das Gerät hatte nicht nur die kürzeste Batterielebensdauer pro Ladung, sondern auch Mängel in der Herstellung, wodurch sich ein Teil der Batterie schneller als normal entlud. Beim Firefly 2 hat sich die Heizeffizienz stark verbessert und Firefly Vapor haben bekannt gegeben, dass sie die Lebensdauer der Batterie um 100% verbessert hat. In meinem Test habe ich versucht, jeden Zug maximal auszunutzen (30 Sekunden) und das auf der Stufe von 215 Grad Celsius.

Pro Ladung habe ich 6 Schalen trockenes Pflanzenmaterial vapen können und jede Schale bietet pro 35-45 oder 25-30 Sekunden langen Zug etwa 6-8 Züge. Bei Konzentraten reduziert sich die Akkulaufzeit ein wenig.

Alles in allem lassen sich pro Ladung eine gute Anzahl von Schalen vapen und da 2 Akkus dazu geliefert werden, bin ich damit sehr zufrieden. Das Sahnehäubchen ist, dass die Akkus innerhalb von 45-50 Minuten voll aufgeladen sind und 80% schon innerhalb der ersten 20 Minuten erreichen. Diese kann man auch mit dem Ladegerät des originalen Verdampfers aufladen.

Zusammenfassung

Während meiner Tests ist mit dieser Vaporizer ziemlich ans Herz gewachsen. Was mir besonders gut am ihm gefällt sind das Geschmackserlebnis und der kühle Dampf. Es macht Spaß, das Gerät zu benutzen und ist sehr effzient.

Man braucht zwar etwas Übung, um sein Potenzial voll auszuschöpfen, doch dafür hält sich die Reinigung und Instandhaltung wirklich in Grenzen.

Wer gerne sowohl Kräuter als auch Konzentrate benutzen möchte, dem kann ich diesen Verdampfer besonders für Konzentrate nur empfehlen. Mit der Hitzestufe für Konzentrate (500F) kann man nicht nur einen wundervollen Geschmack, sondern auch kräftige Züge genießen. Der in meinen Augen einzige kleine Nachteil ist, dass die Kräuter für Top-Ergebnisse etwas aufgelockert werden müssen oder auch AVB genutzt werden können. Wenn die Schale also nicht komplett vollpackt ist, kannst du den Verdampfer leicht gegen die Hand klopfen, um den Inhalt aufzulockern.

Wenn du am Firefly 2 interessiert bist, kannst du ihn dir direkt von Firefly Vapor oder vapo-city.de holen.

Der Verdampfer ist auf vapo-city.de oftmals reduziert oder mit einem kleinen Geschenk im Angebot, also schau lieber mal auf beiden Seiten vorbei.

Vielen Dank, dass du dir meinen Testbericht zum Firefly 2 durchgelesen hast. Wenn du Fragen hast, kannst du deinen Kommentar gerne unten hinterlassen.

Firefly 2 Vaporizer Testbericht
Der Firefly 2 liefert konsistent die beste Geschmacksqualität und ist derzeit mein Favorit unter den Verdampfern für trockenes Pflanzenmaterial und Konzentrate. Er erhitzt sich innerhalb von 5 Sekunden und erfordert minimale Reinigung und Instandhaltung.

Dir hat dieser Vaporizer nicht zu gesagt?
Schau dir doch mal unseren großen Vaporizer Test an!

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


FireFly 2 Vaporizer Preisvergleich

Shop Preis
Vapocity.de Logo

196,99 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: Oktober 31, 2020 6:24 pm
Jetzt kaufen
Vaporizer bei Vaposhop.de bestellen

289,00 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: Oktober 31, 2020 6:24 pm
Jetzt kaufen
Vaporizer bei Vaporizer-Markt.de kaufen

349,00 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: Oktober 31, 2020 6:24 pm
Jetzt kaufen

196,99 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: Oktober 31, 2020 6:24 pm
0 Shares
Teilen
Twittern
Pin